Cleen Sailing Initiative

© Vid Slapničart

Worum geht´s?

Eine intakte Natur ist die Grundlage für den Wassersport. Mit der Unterstützung der Cleen Sailing Initiative möchten wir unseren Beitrag für eine nachhaltigere Ausrichtung der Branche leisten. 

Der Begriff „Cleen“ setzt sich dabei ganz bewusst aus den englischen Ausdrücke „clean“, also sauber und „green“ für grün zusammen. Denn Ziel dieser Initiative ist es, Umweltaktivisten, Recycling-, Textil- und Faser-Experten mit Segelmachern sowie Boots- und Schiffbauern zu vernetzen, um die umweltfreundlichere Produktion bzw. Weiterverwendung oder Recycling von Wassersportequipment und zu forcieren. 

Folgende Erklärung haben die Gründungsmitglieder der Cleen Sailing Initiative verabschiedet:

  • Die Cleen Sailing Initiative engagiert sich dafür, das Bewusstsein für nachhaltigen Segelsport zu schärfen. Dies umfasst nicht nur Aufklärung und Kommunikation, sondern auch die Begleitung von Entwicklungsprojekten für innovative Prozesse und Produkte.
  • Die Mitglieder der Cleen Sailing Initiative verpflichten sich, ökologische und soziale Mindeststandards einzuhalten. Sie erklären sich im Zuge dessen auch bereit, ihre Lieferketten offenzulegen.
  • Die Cleen Sailing Initiative entwickelt ein zertifiziertes, mehrstufiges Ampelsystem, das die Nachhaltigkeit von Segelsport-Produkten für den Endkunden transparent macht.
  • Um zeitnah konkrete Ergebnisse vorzulegen, die als Pilot- und Leuchtturmprojekte dienen können, wird die Cleen Sailing Initiative in einem ersten Schritt, binnen 18 Monaten, die Voraussetzungen für die nachhaltige, klimaneutrale Herstellung von Segeln schaffen. Im Rahmen dessen, wird für jedes nach den Statuten der Cleen Sailing Initiative neu produzierte Segel, ein altes Segel zurückgenommen und dem Recycling zugeführt.
  • Die Cleen Sailing Initiative soll dabei nicht auf den Bereich der Segelproduktion begrenzt bleiben. Vielmehr steht sie auch Werften, Ausrüstern und Dienstleistern offen, die sich für das gemeinsame Ziel engagieren, den Segelsport langfristig nachhaltiger und umweltfreundlicher zu machen.

Wenn Sie sich mit diesen Zielen identifizieren und die Zukunft des Segelsports mitgestalten möchten, kontaktieren Sie uns gerne.

Folgende Unternehmen und Personen haben die Absichtserklärung der Cleen Sailing Initiative am 27.11.2020 erarbeitet und unterzeichnet:


 

Geschäftsführer Uwe Stein


 

     

                                                     

 

Geschäftsführer Morten Nickel


 

 

Segelmachermeister Sascha Schwarck


 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Vliesstoffe/Recycling M. Sc. Johannes Leis


 

Technical Marketing & Development Manager Reinhold Kossendey


Geschäftsführer Friedrich Deimann


 

Geschäftsführer Helge von der Linden


 

 Segelmacher und Inhaber Sven Kraja


 

Umweltaktivist Michael Walther


 

TRISTOS GmbH

Experte für Textilrecycling und Gründer der Marken pyua und SOMWR Timo Perschke