Frontpage

The German Boat- and Shipbuilding Association (DBSV)

DBSV

has developed in over 50 years from a union of craftsmen yacht- and Deutsche Boots- und Schiffbauer-Verband DBSV
shipbuilders into a modern industry association that covers nearly all sectors of the maritime industry and represents their interests.

The Association mainly becomes active where concerted action is more effective than individual action.

Latest industry news (Source, bootswirtschaft)

Torqeedo bringt Elektroboot zum Fliegen

24. September 2021 - 11:03
Über das Wasser gleiten mit Hilfe von Elektroantrieb. Der Energieverbrauch reduziert sich im Tragflächenmodus der Candela um bis zu 80 Prozent.

Das neue, 55 Stundenkilometer schnelle Speedboot von Candela wird durch einen Elektromotor angetrieben. Eine Elektrofähre auf Kufen ist in der Entwicklung. Das schwedische Start-up-Unternehmen Candela Speed Boat hat das erste elektrisch angetriebene Tragflächenboot entwickelt. Motor und Batterie stammen von Torqeedo. Es könnte der Beginn einer neuen Ära sein. Weiterlesen...

Qualität und Innovation statt Patentschutz

24. September 2021 - 11:03
Rollfockanlagen von Reckmann in hoher Belastung.

Bei der Reckmann Yacht Equipment GmbH setzt man mehr auf „höchste“ Qualität als auf allgemeinen Patentschutz. Auch bei Windgeschwindigkeiten von mehr als 50 Knoten sollte alles funktionieren. Das ist der selbst auferlegte Standard für Sicherheit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit, den die Reckmann Yacht Equipment GmbH in Rellingen bei Hamburg in ihre Produkte einbaut. Weiterlesen...

Reagieren bevor das Licht ausgeht

24. September 2021 - 8:02
Die Grundbeleuchtung von Hallen und Räumen mit Leuchtstoffröhren muß bis 2023 umgestellt werden.

Warum Unternehmen vor September 2023 ihre Beleuchtung umstellen sollten. Mit der EU-Verordnung „Ökodesign-Anforderungen an Lichtquellen“ ist das Verkaufsverbot von T8-Leuchtstofflampen und Halogenlampen (G9/G4 und GY6.35) ab September 2023 beschlossene Sache. Weiterlesen...

100 Jahre Uecker Werft

24. September 2021 - 8:02
Das größtes gebaute Schiff auf der Uecker Werft war ein Kümo.

Jens Uecker ist Werftchef in der vierten Generation. Eigentlich existiert die seit 100 Jahren bestehende Ferdinand Uecker Werft in Rendsburg rund 20 Jahre länger als zum offiziellen Tag der Werftgründung im Jahr 1921. Der Betriebsgründer, der Maschinenbauingenieur Heinrich Uecker, hatte viel früher damit begonnen, Schiffsmotoren zu warten, zu überholen und Motorteile selbst zu fertigen. Um Schiffe mit Maschinenschaden zur Werkstatt zu schleppen, erwarb er einen Schlepper, mit dem er auf dem Nord-Ostsee-Kanal und der Eider unterwegs war. Weiterlesen...

GFK-Boote fachgerecht entsorgen

3. September 2021 - 9:45
Das Prinzip von der Hamburger Entsorgungsfirma ist eine Kreislaufwirtschaft mit der Möglichkeit der Rückgewinnung von hochwertigen Rohstoffen für die Industrie.

Die Reboat GmbH will sich um die umweltfreundliche Entsorgung von Booten und Yachten kümmern. Jens Mahnke und Mark Walberg, die beiden Köpfe der Recycling-Firma Reboat GmbH in Hamburg, verstehen ihre Arbeit auch als Engagement gegen den Klimawandel. Weiterlesen...