Kategorie: Corona / Covid19

2020-04-30 Geht es nun endlich los?

30. April 2020 - 15:09

Der Schleswig-Holsteinische Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz trat gestern vor die Kameras und machte vielen Wassersportbetrieben (und Wassersportlern) Hoffnung, denn er teilte mit, dass die Yachthäfen ab dem 4.5.2020 geöffnet würden und auch Bootseigner, die ihren ersten Wohnsitz nicht im nördlichsten Bundesland haben, wieder zu ihren Booten kommen könnten. In einem Papier aus seinem Haus mit Vorschlägen zur Lockerung der Beschränkungen gibt es noch präzise Regelungen zu Maßnahmen, die in den Yachthäfen getroffen werden müssen. Weiterlesen...

2020-04-30_Das ändert sich beim Kurzarbeitergeld

30. April 2020 - 14:20
  • Beschäftigte in Corona-bedingter Kurzarbeit, deren Arbeitszeit um mindestens 50 Prozent reduziert worden ist, erhalten künftig mehr Geld, wenn die Kurzarbeit eine bestimmte Dauer überschreitet: Ab dem 4. Monat des Kurzarbeitergeldbezugs steigt das Kurzarbeitergeld (KuG) auf 70 Prozent des entgangenen Nettoentgelts (77 Prozent für Haushalte mit Kindern); ab dem 7. Monat des KuG-Bezuges steigt das Kurzarbeitergeld auf 80 Prozent des entgangenen Nettoentgelts (87 Prozent für Haushalte mit Kindern). Diese Regelung gilt längstens bis zum 31.

Online-Konferenz 05.05.2020

30. April 2020 - 11:10

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder im DBSV, da in vielen Ländern die ab 4. Mai gültige Rechtslage noch nicht amtlich ist wollen wir zunächst Fakten sammeln und dann konkret und aktuell berichten und auswerten. Eine Video-Konferenz am heutige Tage – wie mal angedacht – macht keinen Sinn. Deshalb: Die dritte Video-Konferenz für die Wassersport-Branche zum Umgang mit der Corona-Krise, findet nun am  Dienstag, den 5. Mai 2020 um 13:00 Uhr (bis ca. 13:40 Uhr) statt. Weiterlesen...

2020-04-24 Normenkontrollverfahren

24. April 2020 - 14:26

Normenkontrollverfahren gegen Schließung der Yachthäfen Die Schließung der Yachthäfen mit dem Ein- und Auslaufverbot führt in vielen Fällen dazu, dass die Winterlager nicht geräumt werden können, weil im angeschlossenen Yachthafen kein Platz mehr ist und den Eignern verboten ist, die Boote zum Sommerliegeplatz zu bringen. Deshalb droht jetzt den Mitarbeitern Kurzarbeit, obwohl eigentlich reichlich Arbeit zu erledigen ist. Dort, wo die Boote ihren Sommerliegeplatz haben, aber nicht ankommen, entgehen den Betreibern Liegegebühren, so dass der Schaden doppelt eintritt. Weiterlesen...

Seiten