Werftporträt: Beste Qualität und Termintreue

21. April 2016 - 8:00
Die neuen Werfthallen der Bootswerft Winkler an der Lesum

Die Bootswerft Winkler in Bremen an der Lesum hat sich von einer reinen Servicewerft zur Bootsmanufaktur entwickelt. Wenn es um die Darstellung der Leistungsfähigkeit geht, ist es für Werften oftmals schade, dass im Super- und Megayachtbau ein großes Maß an Diskretion erwartet wird. Viele Eigner verbieten Werften sogar jegliche Präsentation der von ihnen entwickelten und gebauten Projekte. So erfährt beispielsweise kaum jemand etwas über die hohe Kunst der Bremer Bootswerft Winkler, Superyachttender für höchste Ansprüche bauen zu können. Zwei der rund elf Meter langen Boote – gebaut und ausgerüstet wie kleine Hightech-Motoryachten – wurden kürzlich abgeliefert. Werftchef Hans Stützle (44), der zusammen mit seiner Frau Birte im Jahr 2001 die bereits 1928 am Ufer der Lesum gegründete Werft übernahm und sie bis heute zu einem Vorzeigebetrieb mit bis zu 40 Mitarbeitern ausbaute, zum Thema Tender: „Heute sind Tender eine Klasse für sich.