Segelnder Frachter

26. Mai 2015 - 17:47

Die Segelreederei Kapitän Hass will das erste segelnde Frachtschiff in zwei Jahren in Fahrt bringen. 

Segelnder Frachter

Kapitän Torben Hass hat das wieder begonnen, was mit der Verbreitung der Dampfmaschine erst langsam, dann aber nahezu vollständig beendet wurde: Die Frachtfahrt unter Segel. Mit der 1931 gebauten „Undine“, dem zur Zeit einzigen segelnden Frachter Deutschlands, bietet er einen Liniendienst zwischen Hamburg und Sylt an.

Das Schiff mit einer Segelfläche von 420 Quadratmetern fasst im Frachtraum drei Lastwagenladungen. Zusätzlich nimmt die „Undine“ auf ihrer 15- bis 20-stündigen Fahrt von oder zur Nordseeinsel Sylt acht Passagiere mit.