Segeln als Familiensache

23. November 2016 - 8:06
Die Kohlhoffs von links: Johann (Laser), Melanie Kohlhoff-Horstmann (J/70), Max (Finn), Paul (Nacra 17) und Peter Kohlhoff (J/70). Paul segelte mit Carolina Werner (oben) im Nacra 17 auch auf der Olympiade in Rio.

Peter Kohlhoff ist Geschäftsführer der Kohlhoff GmbH. Großhandel für hochwertige Decksbeschläge. Er freut sich, dass seine ganze Familie erfolgreich segelt. Es war fast egal, auf welche der Ergebnislisten man während der Kieler Woche blickte, die am Ende des Tages ausgehängt wurden – ein Name tauchte überall auf: Kohlhoff. Doch die Segelfamilie aus Strande bei Kiel ging nicht etwa gemeinsam an den Start, sondern steuerte gleich fünf Boote in vier verschiedenen Klassen – das dürfte diesjähriger Kieler Woche-Sippenrekord sein. Vater Peter Kohlhoff, Geschäftsführer des Spezialausrüsters Kohlhoff GmbH in Altenholz bei Kiel und seine Frau Melanie Kohlhoff-Horstmann segelten im Feld der J/70 – gegeneinander, wohlgemerkt. Peter Kohlhoff stieg dafür von seinem ORC-Dickschiffen „Gloria“ auf die J/70 – gleich ins starke Europameisterschaftsfeld mit über 90 Booten. Seit die Bundesliga auf den J/70 existiert, wollte der Unternehmer ein Event auf dem Bootstyp segeln. Melanie Kohlhoff-Horstmann saß am Ruder einer von zwei deutschen Frauencrews.