A & R baut drittes Mehrzweckschiff für den Bund

16. Oktober 2020 - 12:35
Die neuen Spezialschiffe von A & R sind 95 Meter lang und werden mit Flüssiggas betrieben.

Die Neubauten werden im Rahmen der maritimen Notfallversorgung in der Nord- und Ostsee im Einsatz sein. Nach dem Auftrag zum Bau von zwei neuen Mehrzweckschiffen im vergangenen Jahr, kann jetzt auch ein drittes Spezialschiff bei Abeking & Rasmussen (A&R) in Bremen gebaut werden. Alle drei neuen Schiffe der Wasser und Schifffahrtsverwaltung (WSV) werden mit Flüssiggas (LNG) angetrieben und erhalten eine Spezialausstattung mit der im Falle von Havarien Einsätze deutlich verbessert werden können. Der Bund investiert damit insgesamt 600 Millionen Euro.