Neues Clubschiff von judel/vrolijk & co

2. November 2015 - 7:44
Eine Yacht für alle Meere der Welt

Stark für den Einsatz auf allen Meeren, dabei schnell und einfach zu beherrschen, das ist das neue Vereinsschiff der Segelkameradschaft „Das Wappen von Bremen“. Mit großem Cockpit, zwei Steuerständen, fast geradem Steven, sowie einem festen Rüssel für den Gennaker am Bug könnte man die neue „Wappen von Bremen IV“ fast für einen Racer halten. Die neue judel/vrolijk & co-Konstruktion für die Segelkameradschaft Wappen von Bremen (SKWB) ist
jedoch eine solide Fahrtenyacht für bis zu zehn Personen, die das bisherige Flaggschiff des Vereins „Wappen von Bremen III“ von 1982 ablösen soll. Seit der Gründung des Vereins haben die Seekreuzer der SKWB auf unzähligen
Langfahrten eine Distanz von rund 900.000 Seemeilen über offene See gesegelt, was einer rund 41-maligen Umrundung der Erdkugel entspricht. Die Fahrtenziele des Vereins liegen auf allen Kontinenten und auch in der Arktis. Hier soll das neue Flaggschiff anknüpfen. Die Konstrukteure empfahlen deshalb eine stabile Aluminiumkonstruktion. Beim Entwurf wurde laut judel/vrolijk & co auf komfortable See- und Segeleigenschaften, Sicherheit, ein einfaches Handling und gute Lebensbedingungen auf und unter Deck Wert gelegt.