Do Svidanja!

20. Juli 2022 - 8:12
Blohm + Voss-Docks: Hier lag „Graceful“, bevor sie in Richtung Kaliningrad aufbrach, hier liegt noch die 156 Meter lange „Dilbar“.

Russische Oligarchen und Superyachten - das gehörte jahrelang zusammen. Der Ukraine-Krieg und die Sanktionen gegen Russlands Geld-Elite rütteln die Szene nun kräftig durch. Auch Zulieferer müssen aufpassen, mit wem sie Geschäfte machen. Wer Ende Februar dem Hacker-Kollektiv Anonymous auf den sozialen Kanälen folgte, der musste trotz der Flut an Schrekkensnachrichten aus der Ukraine wohl doch einmal kurz schmunzeln. Dort war der screenshot einer Statusmeldung der Website marinetraffic.com zu sehen, die Schiffsbewegungen weltweit dokumentiert. Die Yacht „Graceful“ jedenfalls schien Ende Februar keinen guten Tag zu haben.