Brennstoffzellentechnology auf Motoryachten

8. September 2016 - 8:06
Anordnung der Antriebskomponenten Der BZ-Yacht Batterie- und Brennstoffzellensystemen. (TB = Traktionsbatterie, BB = Bordbatterie.

Machbarkeitsstudie unter Verwendung von Standardkomponenten. Die Brennstoffzellentechnologie stellt eine emissionsfreie, zukunftsweisende Technologie dar, welche augrund ihres höheren Wirkungsgrades eine echte alternative Antriebsquelle zu den marktbeherrschenden Verbrennungsmotoren bietet (Abbildung1). Erfolgreich eingesetzt und vermarktet in Automobilen und Nutzfahrzeugen, erscheint es nur folgerichtig, diese Technologie auch auf andere hierfür geeignete Fahrzeuge, wie beispielsweise Sportboote und Yachten, anzuwenden. Ziel der durchgeführten Studie ist es, zu betrachten, inwieweit die Brennstoffzellentechnologie als Hauptenergiequelle, unter Verwendung bereits auf dem Markt existierender Standardkomponenten, für Motoryachten eingesetzt werden kann. Die Yachten sollen dabei, hinsichtlich Leistung und Reichweite, den Anforderungen bestehender konventioneller Einheiten entsprechen. Aufgrund der Vermeidung von Abgasemissionen erfüllen mit Brennstoffzellentechnologie ausgerüstete Yachten sowohl aktuelle als auch zukünftige, anspruchsvollere Umweltstandards. Auch die Abgasvorschriften im Wassersport werden weltweit immer restriktiver und können von Diesel- und Benzinmotoren langfristig nicht erfüllt werden. Neben der Abgasemissionsfreiheit werden sich die Yachten zusätzlich durch einen erhöhten Komfort infolge der Reduzierung von Geräuschemissionen und Vibrationen auszeichnen.