Balsa oder Schäume?

5. Mai 2016 - 8:06
Sandwichkernmaterial Banovaholz

Die Chemie entwickelt ständig neue Sandwich-Verbundwerkstoffe. Balsaholz als Kernmaterial spielt im Yachtbau aber immer noch eine große Rolle. Sandwich-Verbundwerkstoffe sind Baustoffe des
modernen Yachtbaus. Die Sandwichbauweise bietet viele Vorteile, wie geringeres Gewicht bei gleicher Festigkeit. Dies führt zu einer Reduktion des Energiebedarf und der Emissionen. Am Anfang gab es ausschließlich Balsaholz als Kernmaterial. Hinzugekommen sind verschiedene Kunststoffschäume (Polymerschäume) wie PVC, SAN und PET. Balsa wird seit rund 40 Jahren als Sandwichmaterial eingesetzt, ist jedoch nicht unumstritten. Bei mangelhafter Verarbeitung kann Feuchtigkeit in das Balsa eindringen und es zerstören. Allerdings wird Balsa aufgrund vieler guter Eigenschaften und einer Weiterentwicklung der Prozesstechniken noch häufig als Kernmaterial im modernen Yachtbau genutzt. Balsaholz ist darüber hinaus ein nachwachsender Rohstoff, weshalb
auch die Nachhaltigkeit geschätzt wird. Die bootswirtschaft befragte Experten, welche Rolle Balsa im Yachtbau als Sandwichmaterial auch heute noch hat.

PDF: