DBSV - The voice of the German boatbuilding!

Der Diesel bleibt

Das hybride MTUAntriebssystem umfasst zwei Zwölfzylinder-MTUDieselmotoren der Baureihe 2000, Bordaggregate, Elektro-Antriebsmodule, Getriebe, Batterien Steuerungs- und Überwachungssysteme und kann modular erweitert werden.

"Der Diesel wird noch lange eine wichtige Rolle spielen". Ein Gespräch mit Dr. Peter Riegger, Leiter der MTU-Abteilung Vorentwicklung und neue Technologien in Friedrichshafen. Frage: E-Motoren sind die Zukunft – hört man von allen Seiten. Wann verlässt bei MTU der letzte Verbrennungsmotor das Produktionswerk? Riegger: Das wird noch sehr, sehr lange dauern, denn der Verbrennungsmotor hat noch eine lange Zukunft, nicht als alleinige Antriebsquelle, sondern in Verbindung mit Systemtechnik. Unsere Motoren werden wir immer häufiger in Kombination mit elektrischen Komponenten anbieten – da haben wir in unserer Green- und Hightech-Initiative einige Produkte und Lösungen wie Hybridantriebe oder Microgrids schon entwickelt.