DBSV - The voice of the German boatbuilding!

Saubere Umwelt - "Elektra" schiebt mit Wasserstoff

Forschungsprojekt „Elektra“: Der Schlepper wird durch Brennstoffzellen und Akkumulatoren angetrieben.

Schubverband soll auf Binnenwasserstraßen zwischen Berlin und Hamburg eingesetzt werden. Wenn es um einen umweltfreundlichen Schiffsantrieb geht, gehören Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen, Batterietechnik und Elektromotoren zusammen. An der Technischen Universität Berlin wird zur Zeit ein vollelektronisches sowie hybrides Antriebskonzept, bestehend aus Brennstoffzellen und Akkumulatoren auf einem Binnenschiff konzipiert und das dynamische Zusammenwirken der Energiequellen im Hinblick auf die maximale Reichweite eines Kanalschubbootes erforscht und optimiert. Die Brennstoffzellentechnologie wird zur wasserstoffbasierten Grundlastenergieversorgung des Antriebsstranges genutzt. Der Einsatz von modernen Akkumulatoren ermöglicht den Betrieb auch unter Spitzenlasten.