Knapp 100 Meter aus Bremerhaven

Letzter Schliff: Die Teams von Lloyd Werft Bremerhaven und judel/vrolijk & co beim Finetuning der 95-Meter-Yacht.
Freitag, Juli 12, 2019

Die Lloyd Werft Bremerhaven und das Design-Büro judel/vrolijk & co entwickeln gemeinsam eine 95-Meter-Yacht. Baubeginn könnte bereits im Sommer 2020 sein.

Deutschland gilt weltweit als eine der ersten Adressen, wenn es um den Bau von Großyachten ab 70 Meter Länge geht. Nach der Ablieferung des 115-Meter-Explorers „Luna“ und dem Auftrag für ein 140-Meter-Projekt, das gerade ausgerüstet wird, gerät auch die Lloyd Werft Bremerhaven immer stärker in den Fokus von Yacht-Eignern und ihren Vertretern.

Zusammen mit dem Design-Büro judel/vrolijk & co entwickelt die Lloyd Werft Bremerhaven nun ein modernes 95-Meter-Konzept aus Stahl und Aluminium mit einem Volumen von knapp 3000 Gross Tons – ein Marktsegment, in dem es derzeit eine verstärkte Nachfrage von Eignern aus aller Welt gibt.

Die Initialzündung dazu gab es auf einem Deutsche Yachten-Treffen; beide Unternehmen, die in Bremerhaven nur wenige Kilometer voneinander entfernt arbeiten, sind in der Arbeitsgruppe Mitglied.

Für judel/vrolijk & Co gehört die 95-Meter-Yacht zu den umfangreichsten Projekten in der Geschichte des Design-Büros. Torsten Conradi, Managing Partner von judel/vrolijk & co, sagt: „Dies ist eine Aufgabe, dir wir mit Begeisterung aufgenommen haben. Unsere Erfahrung in der Gestaltung großer Segelyachten und kommerzieller Schiffe ist hier maßgeblich mit eingeflossen. Ich bin mir sicher, dass unser erster Auftritt mit dem Projekt für sehr viel Aufsehen sorgen wird.“

Für die Lloyd Werft Bremerhaven kommentiert Senior Sales Manager André Stegmann: „Die Zusammenarbeit mit judel/vrolijk & co ist extrem konstruktiv und zielorientiert; man spürt die langjährige Erfahrung in jedem Arbeitsschritt. Sobald wir der Öffentlichkeit mehr Details zu dem Projekt präsentieren, rechnen wir schnell mit ernsthaftem Kundeninteresse.“

Geplant ist eine Vorstellung mit Exterior- und Interior-Zeichnungen sowie einem 1:100-Modell auf dem Stand der Lloyd Werft Bremerhaven (QH7) während der diesjährigen Monaco Yacht Show (25.-28.9.). Die Ansprechpartner von judel/vrolijk & co finden Sie auf dem Deutsche Yachten-Gemeinschaftsstand (AL6).

Über Deutsche Yachten:

Die Arbeitsgruppe Deutsche Yachten besteht aus einer Reihe handverlesener deutscher Unternehmen, die im Bau und der Ausstattung von Yachten über 30 Meter Länge tätig sind. Die Arbeitsgruppe ist Bestandteil des Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verbandes, in dem die maßgeblichen Unternehmen der deutschen Yachtindustrie organisiert sind. Es ist das Ziel der Gruppe, den Standort Deutschland international noch bekannter zu machen und für den Yachtbau in Deutschland zu werben. Derzeit sind in der Arbeitsgruppe über 60 Firmen aus ganz Deutschland vertreten.