Aktuelles aus Bootsbau, Yachtbau & Schiffbau

Ausbildungsvergütung bundesweit geregelt

Die Mindestausbildungsvergütung für Auszubildende wurde beschlossen.

Das Bundeskabinett hat am 15. Mai 2019 die Mindestausbildungsvergütung für Auszubildende beschlossen. Alle Azubis erhalten ab 2020 im ersten Lehrjahr mindestens 515 Euro im Monat. Dieser Basiswert wird im Laufe der Jahre weiter ansteigen, denn ab 2021 sollen Lehrlinge 550 Euro im ersten Lehrjahr verdienen, ab 2022 bereits 585 Euro und ab 2023 sogar 620 Euro. Auch im zweiten, dritten und vierten Lehrjahr der Ausbildung soll die Vergütung erhöht werden, nämlich um 18 beziehungsweise 40 Prozent auf das jeweilige Basisjahr.

Die bunte Welt des Wassersports

Die zweite Auflage der HAMBURG BOAT SHOW zeichnet sich durch eine große Marken- und Bootsvielfalt aus, wie der Blick  von der Steganlage zeigt, an der Segel- und Motoryachten „festgemacht“ haben.

Die HAMBURG BOAT SHOW vom Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verband mit vielen Fachinformationen und Mitmach-Aktionen öffnet ihre Tore vom 23. - 27. Oktober. Wassersport-Erlebnisse und frische Themen verspricht die zweite Auflage der HAMBURG BOAT SHOW vom 23. bis 27. Oktober 2019 auf dem Messegelände der Hansestadt. Vom Motorboot über die Segelyacht bis hin zum Kite- oder SUP-Board – bei rund 300 Ausstellern finden Besucher alles an Informationen und Einkaufsmöglichkeiten, was das Wassersportler-Herz begehrt.

DBSV-Herbstreise in die Schweiz.

Die DBSV-Mitglieder bei schönstem Wetter bei der Portier Werft in Meilen am Zürichsee.

"Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen (Matthias Claudius). Diese Weisheit können die gut 30 DBSV-Mitglieder für sich in Anspruch nehmen, die an der DBSV-Reise teilnahmen, die vom 02. - 05. September 2019 stattfand. Ausgangspunkt für die Besichtigung war zunächst Zürich, wo die Teilnehmer nach und nach eintrudelten. Mehr oder weniger war die gesamte Republik vertreten: Von Rendsburg bis Konstanz und von Grünheide bis Wesel in sämtlichen Altersgruppen (von 10 Jahren bis 85 Jahren).

Der Bootsmarkt zur Jahresmitte

Bootsbau: Import nahm um knapp 15 Prozent zu, der Export hatte einen Rückgang um 18 Prozent zu verzeichnen.

Im- und Exporte von Januar bis Juni 2019. Die Importe spiegeln zusammen mit dem Teil der deutschen Produktion, der nicht exportiert wird, und dem Gebrauchtbootmarkt den deutschen Bootsmarkt wider. Nach Angaben des statistischen

Autark vom Landanschluss

Der Deep Blue Hybrid Elektroantrieb wurde in einen Kat von Privilege eingebaut.

Torqeedos Elektro-Hybrid-Antrieb für einen Luxuskatamaran. Die „Le Penseur“ ist eine bisher einzigartige Segelyacht: Der Katamaran aus der Privilège Serie 5 ist mit Deep Blue Hybrid ausgestattet, dem elektrischen Antriebs- und Energiemanagementsystem von Torqeedo und so gut wie unabhängig von der Landstromversorgung in Häfen. Das neue Konzept und die luxuriöse Ausstattung machten „Le Penseur“ zu einem der interessantesten Boote auf der
internationalen Multihull-Messe.

Dieselkraftstoff der neuen Art

Synthetischer Dieselkraftstoff GTL ist farblos und verbrennt nahezu schadstoffrei.

Neben dem sauberen C.A.R.E. Diesel wird auch synthetischer Kraftstoff GTL an ersten Bootstankstellen angeboten. Ingrid Köhler, Ehefrau des Seglers und Bootseigners Viktor, hat ein feines Näschen und störte sich ständig über den leichten Dieselgeruch auf der Albin Alpha ihres Ehemanns. Das ist jetzt vorbei, denn Skipper Köhler tankt nur noch C.A.R.E. Diesel.

Emissionsfreies Wassertaxi auf Foils

SeaBubbles-Test auf der Seine in Paris. Ab rund sieben Knoten Fahrt erhebt sich das neue Wassertaxi aus dem Wasser und gleitet auf seinen Foils energiesparend über das Wasser.

Der Erfinder des Rekordseglers Hydroptère entwickelte die Foils seines Racers weiter für Motorboote. Alain Thebault, Eigner und Skipper des mit über 50 Knoten schnellsten Seglers „Hydroptère“ hatte nach seiner Rekordfahrt mit dem großen Segeltrimaran angekündigt, etwas anderes zu machen. Das Andere hat er jetzt in Paris vorgestellt: Das Projekt heißt SeaBubbles und ist ein elektrisch angetriebenes Wassertaxi für bis zu fünf Fahrgäste.

Seiten