Aktuelles aus Bootsbau, Yachtbau & Schiffbau

Mitarbeiter-Gewinnung und -Bindung

Mitarbeiterbindung: Beste Stimmung beim Betriebsausflug der Plöner Sirius-Werft.

Fachkräftemangel ist auch ein Problem vieler Betriebe im Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verband. Auf der Frühjahrstagung des DBSV gab der Flensburger Rechtsanwalt Jochen-P. Kunze vom Anwaltsbüro Brink & Partner einen Überblick über unterschiedliche Möglichkeiten einer besseren Mitarbeiterbindung. Von Jochen P. Kunze: Die meisten Betriebe des Bootsbau-Handwerks lassen bislang die Gestaltungsmöglichkeiten zur Mitarbeiterbindung und Mitarbeiterbeteiligung

Frühjahrstagung des DBSV in Flensburg

Zur DBSV Frühjahrstagung kamen 94 Mitglieder nach Flensburg zu Robbe & Berking.

In diesem Jahr waren die Mitglieder des DBSV vom 07. bis 09. März zur Frühjahrstagung nach Flensburg geladen und mit bis zu 94 Teilnehmern war die Veranstaltung gut besucht. Die Tagung begann am Donnerstag mit den Sitzungen von Vorstand, Obermeistern und AGLeitern. Im Laufe des Tages reisten schon viele weitere Mitglieder an, so dass im Hotel „Alte Post“ in der Flensburger Innenstadt reges Leben herrschte. Am nächsten Morgen fuhr ein Teil der Tagungsteilnehmer mit dem Bus zur Silbermanufaktur Robbe & Berking.

Eine Swan für viele Gelegenheiten

Mittelmanns klassische Swan 46, eine German- Frers-Konstruktion, im schwedischen Schärengarten. Der besonders gute Pflegezustand ist zu erkennen.

Serie: Die Yachten und Boote der Mitglieder. Henning Mittelmann, Werftchef der Mittelmanns Werft in Kappeln an der Schlei, ist Eigner einer Swan 46, Baujahr 1985, die er als Familienboot, aber auch als Vorführyacht für von der Werft angebotene Leistungen nutzt.

Von Paulsen und Paulsen

Blick auf den ursprünglichen Yachthafen inklusive Werfthalle

Vor 100 Jahren wurde die Yacht- und Bootswerft Matthiesen & Paulsen in Arnis gegründet. 75 Jahre nach der im Jahr 1919 gegründeten Yacht- und Bootswerft Matthiesen & Paulsen in Arnis an der Schlei kam es infolge von Erbstreitigkeiten zur Trennung der in Seglerkreisen bekannten Werft in die Yacht- und Bootswerft Matthias Paulsen GmbH (Matthias Paulsen) und die Marina & Produktion Jachtwerft Paulsen GmbH (Jan Wilhelm Paulsen).

Epoxy auf Bio-Basis

Arbeiten mit dem Bio-Epoxy

Es geht um den sogenannten CO2-Fußabdruck in der Umwelt während der Herstellung des Werkstoffs Epoxy. Aus den USA kommen hochwirksame, aber gleichzeitig umweltschonende Epoxy Systeme auf Biobasis. Die Distribution hat die M.u.H. von der Linden GmbH in Wesel übernommen. Fragen dazu an Geschäftsführer Helge von den Linden.

Saubere Umwelt - "Elektra" schiebt mit Wasserstoff

Forschungsprojekt „Elektra“: Der Schlepper wird durch Brennstoffzellen und Akkumulatoren angetrieben.

Schubverband soll auf Binnenwasserstraßen zwischen Berlin und Hamburg eingesetzt werden. Wenn es um einen umweltfreundlichen Schiffsantrieb geht, gehören Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen, Batterietechnik und Elektromotoren zusammen. An der Technischen Universität Berlin wird zur Zeit ein vollelektronisches sowie hybrides Antriebskonzept, bestehend aus Brennstoffzellen und Akkumulatoren auf einem Binnenschiff konzipiert und das dynamische Zusammenwirken der Energiequellen im Hinblick auf die maximale Reichweite eines Kanalschubbootes erforscht und optimiert.

Segeln, lieben, bewahren und mehr

Restaurierungspreis für die hellblaue 6mR-Yacht „Elghi II“.

Die begehrten Auszeichnungen des Freundeskreises Klassischer Yachten für 2018 gingen an eine wieder hergestellte Ausbildungsjolle und eine aufwendig restaurierte 6mR Yacht. „Ungezählt ist die Schar derer, die ihre ersten Segelerfahrungen in einem „Puschen“ gesammelt haben, dem Jugendboot vieler Vereine, vor allem Norddeutschlands.“ Das sagte DBSV-Präsident Torsten Conradi anlässlich der traditionellen Vergabe des vom Freundeskreis Klassischer Yachten gespendeten Preises „segeln, lieben, bewahren“. Er ging an den Hamburger Segel-Club (HSC).

Funkstörung durch LED

Retro-Fit LED mit Schaltregler, eine EMV-Filterung ist nicht vorhanden.

Welche Ursachen haben die von der US-Küstenwache vermeldeten Funkstörungen bei UKW-Funk und AIS? Michael Woita, Geschäftsführer der prebit GmbH berichtet. Zurzeit erscheint in den Medien immer wieder eine Meldung der US Küstenwache und verursacht Unsicherheit in Hinsicht auf LED-Beleuchtung an Bord. „Die US-Küstenwache warnt vor erheblichen Funkstörungen, die durch LED-Beleuchtung an Bord verursacht werden können. Diese Interferenzen können sowohl UKW-Funkgeräte, als auch AIS-Geräte betreffen, da beide im selben Frequenzbereich arbeiten...“

Seiten