Schnörkellos und formvollendet

Ästhetischer Anspruch durch konsequente Reduktion.

In seiner Diplomarbeit hat der frisch gebackene Produkt-Designer Tom Klemens ein sehenswertes Motorboot entwickelt. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Tom Klemens (27), Sohn des Bootsbaumeisters und Werftbesitzers
Jürgen Klemens, hat als Diplomarbeit für sein Designstudium auf der Hochschule in Wismar ein Motorboot entworfen. Sein Thema: „Mini-Motoryacht- Entwurf einer kompakten Motoryacht mit Nutzungsschwerpunkt Freizeit.“ Nach Analyse des Motorbootmarktes stand für Tom Klemens fest, dass sich sein Entwurf von anderen Motorbooten unterscheiden soll. Er wollte Wirtschaftlichkeit und hohe ästhetische Ansprüche durch konsequentes Reduzieren verbinden. Wer sich die Diplomarbeit ansieht, erkennt, dass es ihm gelungen ist. So wählte der Designer einen umweltfreundlichen, wirtschaftlichen und in den Ausmaßen kleinen Elektromotor als Antrieb. Allerdings sind auch andere Motoren möglich.