Klepper - mit Faltbooten zum Weltmarktführer

Segeln, Motoren oder Expeditionen: Durch jede Menge Zubehör gibt es viele Nutzungsmöglichkeiten für die Faltboote von Klepper.

Serie: Bekannte Yachten und Boote aus Deutschland. Mit über 200.000 gebauten Booten ist der Faltboothersteller Klepper vermutlich die Werft mit der höchsten gefertigten Stückzahl. Die Geschichte der Klepperboote begann vor über 110 Jahren in Rosenheim, als Alfred Heurich, der Erfinder der modernen Faltboote, die Exklusivlizenz zur Fabrikation an den Schneidermeister Johann Klepper verkaufte. Mit der Lizenz in der Tasche begann Klepper auf dem Dachboden der elterlichen Schneiderei mit der Serienproduktion und gründete 1919 zusammen mit Karl Stich die Johann Klepper & Co. GmbH. Neben den Faltbooten produzierte Klepper auch andere gummierte Artikel wie Gummischuhe und die berühmten Klepper-Mäntel. Für den Rumpf der Boote wurde mit Naturkautschuk durchvulkanisiertes Gewebe verwandt, anfänglich war es rot, später schwarz und ab 1935 silberfarben. Das „Überwasserschiff“ bestand überwiegend aus imprägniertem, blauem Gewebe.