"Die Großen saugen den Markt förmlich leer"

Die Werft von Gebr. Friedrich mit ihrer markanten Werfthalle ist als Service- und Reparaturbetrieb sehr gut ausgelastet.

Wie bedrohlich ist der Fachkräftemangel für den Mittelstand? Katrin Birr sagt: Familienunternehmen müssen ihre Stärken ausspielen. Rund 80 Mitarbeiter hat die Gebr. Friedrich-Gruppe in den vergangenen fünf Jahren gesucht – und gefunden. Doch wie alle Mittelständler muss das Familienunternehmen aus Kiel sich immer mehr nach der Decke strecken. Viele Nachwuchskräfte lassen sich von großen Arbeitgeber-Namen locken. Was das 180-Mitarbeiter-Unternehmen dem entgegenhält, sagt die geschäftsführende Gesellschafterin Katrin Birr.