DBSV - Deutscher Boots- und Schiffbauer-Verband

DBSVDer DBSV hat sich aus dem Zusammenschluss der handwerklichen Werften des Yacht- und Schiffbaus in über 50 Jahren zu einer modernen Branchenvertretung entwickelt, die nahezu alle Bereiche der maritimen Wirtschaft umfasst und ihre Interessen vertritt. 

Der Verband wird in erster Linie dort tätig, wo gemeinschaftliches Handeln effektiver ist als individuelles.

Aktuelles aus Bootsbau, Yachtbau & Schiffbau

45er Nationale Kreuzer - lebendige Tradition

Klassische Linie, moderne Segel: 45er von Josef Martin

Serie: Bekannte Yachten und Boote aus Deutschland: Noch kurz vor dem Ersten Weltkrieg entstanden, gelten die 45er Nationalen Kreuzer als die älteste deutsche Kielbootklasse. Dank einer klugen Klassenpolitik gibt es eine rege Regattatätigkeit mit alten und neuen Booten. Es war der Potsdamer Yacht Club, der im Namen der Berliner Vereine 1911 auf dem 20. Deutschen Seglertag den Antrag stellte, „zur Hebung der Rennsegelei auf deutschen Binnengewässern eine rennfähige Kreuzerklasse zu schaffen“.

Messe SMM - Schiff, Maschine, Meeretechnik

Traditionell weist ein großer Schiffspropeller, der von der Mecklenburger Metallguss GmbH angeliefert wurde, den Weg zur Messe. Der Propeller mit festen Flügeln wurde per Tieflader angeliefert und vor Ort fertig montiert.

Die maritime Branche zeigte Stärke und Innovationskraft. Mit 2.289 Ausstellern war die Hamburger Ausstellung wieder einmal die Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft. Die Messe Schiff, Maschine, Meerestechnik (SMM), die vom 4.-

Oberflächenschäden auf der Spur

Einsatz des neuen elektronischen Mikroskops.

WreTec, ein Tochterunternehmen von Wrede Consulting, setzt jetzt ein hoch auflösendes Mikroskop ein, das im für das Auge nicht wahrnehmbaren Bereich ermittelt. Mit dem neuen elektronischen 3D-Mikroskop können die WreTec-Experten Oberflächenschäden akkurat identifizieren. Kleinste Details können bis zu 6.000 Mal vergrößert und dreidimensional als Foto oder Video dargestellt werden. „Mit den hoch auflösenden Bildern können wir Schäden beweisen, die bisher nur vermutet wurden“, erklärt WreTec-Geschäftsführer Jan Reygers.

Lichtplanung im Schiffbau

Innovation und unverwechselbares Design: Beleuchtung auf einem Kreuzfahrtschiff.

Seit 14 Jahren erarbeitet Lichtvision innovative, nachhaltige und redundante Lösungen für Kreuzfahrtschiffe und Superyachten und schließt damit die Planungslücke zwischen Designern und Elektrikern. 1997 als Büro für architektonische Lichtplanung in Berlin gegründet, hat sich Lichtvision zu einem internationalen Unternehmen entwickelt, das seit 14 Jahren auch im Schiffbau aktiv ist. Wie in der Architektur geht es auch hier darum, Räume zu durchdringen, Raumabfolgen zu komponieren und Orte zu gestalten, an die sich die Nutzer und Gäste erinnern.

Folkeboot for ever

Folkeboot für entspannte Touren und spannende Regatten. Das Boot der Familiencrew Haubold ist ein Standard-Folkeboot mit schönem Teakdeck.

Serie: Die Yachten und Boote der Mitglieder. Andreas Haubold gehört mit zu den Urgesteinen der Norddeutschen Yachtbranche. Seine Firma, Haubold Yachting GmbH mit Standort in Berlin Spandau, hat kürzlich die Produktion und den Vertrieb von Folkebooten übernommen. Er selbst segelt Folkkeboot, 6mR und 22er Schäre. Die bootswirtschaft sprach mit Andreas Haubold.